Datenschutz­erklärung

 

Verantwortlicher


 Fakultätsgruppe Potsdam der Europäischen Jurastudierendenvereinigung e.V.
  August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam
(abgekürzt: ELSA-Potsdam e.V.)
 ELSA-Potsdam e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein (Vereinsregister des Amtsgerichts Potsdam, Nr. 1325). Die Mitglieder des Präsidiums vertreten ELSA-Potsdam e.V. jeweils allein nach außen und bilden den Vorstand im Sinne von § 26 BGB. Das Präsidium besteht aus dem:der Präsident:in, dem:der Vizepräsident:in und dem:der Vorständ:in für Finanzen.


Kontakt:


E-Mail: info@elsa-potsdam.de
 Website: https://elsa-potsdam.de
Besucher Adresse:
 August-BebelStr. 89 14482 Potsdam
 Postanschrift (insb. Pakete):
 ELSA-Potsdam e.V.
  Juristenfakultät der Universität Potsdam August-Bebel-Str. 89 Haus 1, 14482 Potsdam 


Gemeinsam Verantwortlich

Im Rahmen der Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 Abs. 1 Satz 1 DSGVO werden die (Kommunikations-)Infrastrukturen, Speichersysteme und das Webhosting vonDeutsche Sektion der europäischen Jurastudierendenvereinigung e.V.
 Rohrbacher Straße 20, 69115 Heidelberg 
(abgekürzt: ELSA-Deutschland e.V.) bereitgestellt. ELSA-Deutschland e.V. erhält somit die Möglichkeit des Zugriffs zu allen über die genannten Mittel verarbeiteten personenbezogenen Daten. Fragen zum Datenschutz Sollten Sie den Datenschutz betreffend Fragen haben, können Sie sich an unsere:n Direktor:in bzw. Verantwortliche:n für IT und Datenschutz wenden: Emma Feese: secgen@elsa-potsdam.de

Sicherheit

  Wir setzen umfassende technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff, Missbrauch, Verlust und anderen äußeren Störungen zu schützen. Jede Datenübertragung erfolgt geschützt unter Verwendung einer Verschlüsselung wie z.B. das TLS-Protokoll. Die Sicherheitsmaßnahmen werden regelmäßig überprüft und auf den aktuellen Stand der Technik angepasst.

Belehrung über Ihre Rechte (Betroffen:innenrechte)

Werden von Ihnen personenbezogene Daten durch uns verarbeitet, haben Sie folgende Betroff:innenrechte, die Sie gegenüber uns geltend machen können: Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
 Sie haben das Recht auf Auskunft über die Verarbeitungszwecke, Kategorien, Empfänger, Speicherdauer und Herkunft der zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten sowie die für Sie zutreffenden Betroffenenrechte und das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu erhalten. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
 Sie haben das Recht auf Berichtigung der zu Ihnen gespeicherten fehlerhaften personenbezogenen Daten. Recht auf Löschung bzw. „Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO)
 Sie haben das Recht auf unverzügliche Löschung der zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten, sofern der Zweck der Datenverarbeitung entfällt, Sie ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung widerrufen und keine anderweitige Rechtsgrundlage anstelle dieser tritt, Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung erheben und keine vorrangig berechtigten Gründe vorliegen, die Datenverarbeitung unrechtmäßig ist oder die Löschung gesetzlich verpflichtend ist. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
 Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten, sofern die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestritten werden (für die Dauer der Prüfung), die Datenverarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung ablehnen, der Verarbeitungszweck entfällt Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob berechtigte Gründe vorliegen (für die Dauer der Prüfung). Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
 Sie haben das Recht, die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese einem dritten Verantwortlichen zu übermitteln. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)
 Sie haben das Recht der Verarbeitung der zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten zu widersprechen, sofern keine zwingenden schutzwürdigen Gründe (z.B. die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen) vorliegen. Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
 Sie haben das Recht, eine erteilte datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Die bis zum Widerruf aufgrund der Einwilligung erfolgte Datenverarbeitung bleibt von diesem unberührt rechtmäßig. Ferner haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutz- Aufsichtsbehörde über die von uns vollzogene Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, die Verarbeitung verstößt gegen die geltenden Datenschutzbestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung.

Nutzung der Website

Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
 Das Nutzen unserer Website zu informatorischen Zwecken erfolgt grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität. Bei jedem Abruf einer Datei werden Zugriffsdaten (IP-Adresse, verwendetes Betriebssystem, Programm und Gerät, Datum und Uhrzeit, aufgerufene Datei, übertragene Datenmenge und Code über den Zugriffsstatus) über diesen Vorgang vorübergehend in Protokolldateien (Log-Files) gespeichert und verarbeitet. Die Zugriffsdaten werden nicht zur Identifizierung von einzelnen Personen verwendet und nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt. Ferner setzen wir zur Bereitstellung der Website und Gewährleistung bestimmer Funktionen Cookies ein. Cookies sind von Ihrem Internet-Browser auf dem Endgerät lokal gespeicherte Informationen, welche zugreifende Endgeräte gegenüber dem Server identifizierbar machen, sodass Anfragen grundsätzlich bestimmten Nutzer:innen zugeordnet werden können. Wir verwenden dabei ausschließlich die folgenden technisch notwendigen Session-Cookies, welche zur Bereitstellung der Website zwingend erforderlich sind: Es wurden keine Cookies gesetzt. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
 Wir übermitteln die personenbezogenen Daten an unseren Webhoster, dies ist zwingend für den Betrieb der Website erforderlich. In Bezug auf die Datenverarbeitung ist dieser vertraglich verpflichtet, hinreichend Garantien dafür zu bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass diese im Einklang mit den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung erfolgt und den Schutz der Rechte der betroffenen Personen zu gewährleisten (Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO). Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
 Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Im Einzelnen besteht ein berechtigtes Interesse zur korrekten Auslieferung der Inhalte, Gewährleistung der Funktionsfähigkeit und Sicherheit der Technik sowie zur Abwehr und zum Schutz vor missbräuchlicher Verwendung der Website. Die eingesetzten Session- Cookies sind gemäß § 25 Abs. 2 Nr. 2 Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG) als technisch erforderlich einzuordnen. Sie dürfen infolgedessen ohne Einwilligung auf Ihrem Endgerät gespeichert und auf die darin gespeicherten Informationen zugegriffen werden. Dauer der Speicherung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung der Daten
 Die personenbezogenen Daten werden vernichtet, gelöscht, gesperrt oder anonymisiert, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und keine Rechtsvorschrift etwas anderes verlangt. Protokolldateien werden spätestens 90 Tage nach Erstellung gelöscht. Session- Cookies werden frühstens durch das Schließen des Internet-Browsers spätestens durch Beenden der Sitzung (Session) gelöscht.   

Kontaktaufnahme

Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
 Bei der Kontaktaufnahme mit uns, bspw. mittels Brief, E-Mail oder Online-Formular, werden die mitgeteilten personenbezogenen Daten von uns zur Bearbeitung und Beantwortung der Anfrage verarbeitet. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
 Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Im Einzelnen besteht ein berechtigtes Interesse zur Verarbeitung der Anfrage bzw. Konversation. Zielt die Kontaktaufnahme auf einen Vertragsschluss oder vorvertragliche Zwecke ab tritt anstelle des berechtigten Interesses Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO ((vor-)vertragliche Zwecke) als Rechtsgrundlage zur Verarbeitung. Darüber hinaus (freiwillig) an uns übermittelte Daten, welche nicht der Verarbeitung der Anfrage bzw. Konversation dienen werden gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO (datenschutzrechtlicher Einwilligung) verarbeitet. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
 Wir übermitteln die personenbezogenen Daten intern an die Adressat:innen, zuständigen Personen und Abteilungen sowie den geschäftsführenden Vorstand (das Präsidium) von ELSA-Potsdam e.V. Darüber hinaus übermitteln wir die Daten an Externe bzw. Dritte (Erfüllungsgehilf:innen, Unterauftragnehmer, Dienstleister o.Ä.) soweit dies zur Verarbeitung der Anfrage bzw. Konversation oder Erfüllung der (vor-)vertraglichen Zwecke erforderlich ist. Dauer der Speicherung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung der Daten
 Die personenbezogenen Daten werden vernichtet, gelöscht, gesperrt oder anonymisiert, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und keine Rechtsvorschrift etwas anderes verlangt. Die Löschung kann nicht erfolgen wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO) oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Abwehr von (zivil-)rechtlichen Ansprüchen (Art. 17 Abs. 3 lit. b und lit. e DSGVO i.V.m. § 24 Abs. 1 Nr. 2 BDSG) erforderlich ist.

Mitgliedsdaten

  Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Mitgliedsdaten (Vor- und Nachnamen, postalische Anschrift, E-Mail-Adresse und Bankverbindungsdaten) zur Mitgliederverwaltung und -betreuung sowie zur Verfolgung sonstiger Vereinszwecke und -ziele.Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO ((vor-)vertragliche Zwecke).Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Wir übermitteln Mitgliedsdaten intern an die zuständigen Personen und Abteilungen sowie den geschäftsführenden Vorstand (das Präsidium) von ELSA-Potsdam e.V.Dauer der Speicherung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung der Daten
Die personenbezogenen Daten werden vernichtet, gelöscht, gesperrt oder anonymisiert, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und keine Rechtsvorschrift etwas anderes verlangt. Die Löschung erfolgt zehn Jahre nach Jahresabschluss, in welchem die Mitgliedschaft ordentlich beendet wurde, soweit die Verarbeitung nicht zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO) oder zur Geltendmachung,Ausübung oder Abwehr von (zivil-)rechtlichen Ansprüchen (Art. 17 Abs. 3 lit. b und lit. e DSGVO i.V.m. § 24 Abs. 1 Nr. 2 BDSG) erforderlich ist.      

Veranstaltungen und Projekte

 Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
 Die Verarbeitung von im Rahmen einer Veranstaltungs- oder Projektanmeldung erhobenen Daten (Mitgliedstatus, Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse und ggf. Geburtsdatum, postalische Anschrift, Bankverbindungsdaten) sind insbesondere zur Organisation, Durchführung und Evaluation der Veranstaltungen und Projekte erforderlich. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
 Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO ((vor-)vertragliche Zwecke). Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
 Wir übermitteln die personenbezogenen Daten intern an die für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung oder des Projekts zuständigen Personen, die für Koordination und Marketing zuständigen Abteilungen und den geschäftsführenden Vorstand (das Präsidium) von ELSA-Potsdam e.V. Darüber hinaus übermitteln wir die Daten an Externe bzw. Dritte (Erfüllungsgehilf:innen, Unterauftragnehmer, Dienstleister o.Ä.) soweit dies zur Erfüllung der (vor-)vertraglichen Zwecke erforderlich ist. Dauer der Speicherung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung der Daten
 Die personenbezogenen Daten werden vernichtet, gelöscht, gesperrt oder anonymisiert, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und keine Rechtsvorschrift etwas anderes verlangt. Die Löschung erfolgt nach Durchführung und anschließender Evaluation der Veranstaltung oder des Projekts, spätestens drei Monate nach dem Veranstaltungs- oder Projektende soweit die Verarbeitung nicht zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO) oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Abwehr von (zivil-)rechtlichen Ansprüchen (Art. 17 Abs. 3 lit. b und lit. e DSGVO i.V.m. § 24 Abs. 1 Nr. 2 BDSG) erforderlich ist.

Bild-, Video- und Audiodaten

Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
 Unter Umständen werden während Veranstaltungen Bild-, Video- und Audioaufnahmen (Aufnahmen) von anwesenden Personen angefertigt und zur Veröffentlichung in (Print-)Publikationsmedien, auf offiziellen Websites und durch Beiträge in den Sozialen Netzwerken verwendet, gespeichert und verarbeitet. Die Aufnahmen dienen der Berichterstattung, Öffentlichkeitsarbeit, Marketingzwecken und zur langfristigen Dokumentation von Veranstaltungen. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
 Die Verarbeitung von Bild-, Video- und Audiodaten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Im Einzelnen besteht ein berechtigtes Interesse zur Dokumentation der Veranstaltungen, sonstigen Marketingzwecken, der Öffentlichkeitsarbeit und Berichterstattung. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
 Wir übermitteln die Aufnahmen intern an die für Marketing zuständigen Abteilungen sowie den geschäftsführenden Vorstand (das Präsidium) von ELSA-Potsdam e.V. Mit der Veröffentlichung übermitteln wir die Aufnahmen über das jeweilige Medium (z.B. Soziale Netzwerke) an unbekannte Dritte. Dauer der Speicherung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung der Daten
 Die personenbezogenen Daten werden vernichtet, gelöscht, gesperrt oder anonymisiert, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und keine Rechtsvorschrift etwas anderes verlangt. Bild-, Video- und Audiodaten werden vorbehaltlich eines Widerrufs der Einwilligung der betroffenen Person auf unbestimmte Zeit gespeichert.